Die Mercedes-Benz Arena ist ein Fußballstadion, das sich im Neckarpark in Stuttgart befindet. Sie wurde 1933 gebaut und bis heute mehrmals umgebaut und umbenannt. Frühere Namen waren unter anderem Gottlieb-Daimler Stadion, Neckarstadion und Century Stadium/Kampfbahn. Interessant ist hier, dass die Bezeichnung Gottlieb-Daimler Stadion zum ersten Mal auf den Sponsor eines Stadions verwies.

Erst seit dem letzten Umbau von 2008 bis 2011 ist die Mercedes-Benz Arena ein reines Fußballstadion. Davor verfügte das Stadion über eine Laufbahn und war sogar Austragungsort der Leichtathletik-Weltmeisterschaften im Jahr 1993. Seit ihrer Fertigstellung ist die Arena ein hochmodernes Fußballstadion mit einer Kapazität von 60.449 Plätzen für Bundesliga Spiele und 54.812 Plätze für internationale Fußballspiele. Der Unterschied ergibt sich durch das Verbot von Stehplätzen bei internationalen Begegnungen. Im Laufe seiner Geschichte erlebte das Stadion zahlreiche Länderspiele der deutschen Nationalmannschaft und war auch ein Austragungsort der Fußball-Weltmeisterschaft 2006. Durch die sportlichen Erfolge des VfB Stuttgart wurden in der Arena außerdem zahlreiche UEFA Europa League und Champions League Begegnungen ausgetragen.

Sie können das Stadion mit dem Auto und mit öffentlichen Verkehrsmitteln angenehm erreichen. Das U-Bahn und S-Bahnnetz der Stadt Stuttgart gewährleistet viele Möglichkeiten zur Anreise. Auch eine Bushaltestelle befindet sich direkt vor dem Stadion. Durch seine Lage in einem Park, verfügt die Arena außerdem über viele kostenlose Parkplätze. Diese sind jedoch nur kostenlos, wenn der VfB Stuttgart kein Heimspiel bestreitet. Parkplätze sind großzügig ausgeschildert, Sie müssen sich also keine Bedenken haben, sich zu verfahren. Zu beachten ist, dass sich die Mercedes-Benz Arena in einer Umweltzone befindet. Nur Fahrzeuge mit bestimmten Schadstoffgruppen dürfen in dieser Zone fahren. Wenn Sie im Stadion angelangt sind, können Sie sich auf eine moderne Arena mit allen Annehmlichkeiten freuen. 31 Kioske sorgen für Erfrischungen und Toiletten sind auch ausreichend vorhanden. Zwei große Videoleinwände sorgen dafür, dass Sie jedes Tor genau sehen und den aktuellen Spielstand immer vor Augen haben. Sie sind also vor Regen geschützt, da das Dach die Längstribünen komplett und die Hintertribünen großteils umfasst.

Tickets können Sie bequem online bestellen, direkt im Fanshop des VfB Stuttgart oder bei Vorverkaufskassen im Stadion kaufen. Diese können Sie mitunter sehr günstig erwerben. Wie bei vielen anderen Bundesligavereinen gilt auch hier, je attraktiver der Gegner, desto teurer die Tickets. Für Stehplätze müssen Sie mit einem Preis von 10 bis 15 Euro rechnen. Sitzplätze sind je nach Lage im Stadion dementsprechend teurer. Viele gute Plätze sind durch Inhaber von Dauerkarten belegt, aber wenn Sie sich ein wenig umsehen, können Sie sicher einen guten Platz für ein Spiel Ihrer Wahl finden. Bei Spielen wie z.B. gegen Bayern München oder Borussia Dortmund sollten Sie jedoch nicht zulange zögern, ansonsten könnten Sie leer ausgehen. Diese Spiele sind immer restlos ausverkauft und ein solches Spiel möchten Sie doch nicht versäumen, denn auch BWIN bietet immer wieder interessante Quoten auf Spiele an.

Über den Autor

Neue Trends sucht und findet man am besten auf Trendartikel.at, denn hier wird rund um die Uhr über brandaktuelle News, Wissenswertes und Interessantes aus dem Alltag berichtet. Dabei sind die Informationen breit gefächert und umfassen alle Bereiche des täglichen Lebens.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo