Freizeitsport ist zwar in vielen Varianten möglich, doch joggen ist und bleibt in der Beliebtheitsskala ganz oben. Schnell ist es vorbereitet, dazu müssen einfach ein paar Schuhe und bequeme Sportkleidung angezogen werden und wer will, kann direkt von der Haustüre weg loslegen. Damit stellt das Laufen einen einfach durchzuführenden, aber sehr effektiven Sport dar und wer will, kann es hier bis zum Marathon bringen. Im Prinzip ist joggen dazu gedacht, durch ein langsames Laufen die Kondition sowohl zu verbessern wie auch zu stabilisieren. Je höher der persönliche Ehrgeiz und Anspruch an sich selbst, desto mehr wird gelaufen. Man sagt sogar, dass es im Laufe der Zeit einen solchen Gewöhnungseffekt bringt, dass der Läufer gar nicht mehr so einfach darauf verzichten kann. Bekannte Persönlichkeiten haben es vorgemacht und sind die Urväter des Laufens. Arthur Lydiard (1917-2004) aus Neuseeland gilt als Erfinder des Joggings, er gründete 1961 den ersten Jogging-Club. Durch den US-amerikanischen Läufer, Trainer und Konstrukteur Bill Bowerman wurde die Jogging-Bewegung auch zuerst in die USA und von dort aus in die ganze Welt gebracht.

Ausdauertraining mit Running Schuhe

Ausdauertraining wird oft zusammen mit speziellem Fitnesstraining dazu verwendet, den Körper fit zu halten. Das Herz-Kreislauf-System wird gestärkt und die Kalorienverbrennung sorgt natürlich dafür, dass auch übergewichtige Menschen wieder ein paar Kilo verlieren und gleichzeitig fitter werden. Im Rahmen einer Diät wird immer empfohlen, gleichzeitig auch eine sportliche Betätigung auszuführen. Da laufen oder joggen einfach und unkompliziert ist, steht es wohl auch ziemlich an erster Stelle. Mit der richtigen Bekleidung macht dieser Sport natürlich noch mehr Spaß, hier sind vor allem die richtigen Schuhe sehr wichtig. Laufschuhe gehören zur Grundausstattung, eine bequeme Hose und ein Shirt sind zwar auch sehr angenehm, jedoch sollte man sich bei der erstmaligen Ausrüstung besonders auf gut sitzende Laufschuhe mit wichtigen Eigenschaften legen. Diese sind beispielsweise:

  • Sie stützen den Fuß und geben dem Knöchel Halt
  • Dadurch wird auch das Knie entlastet
  • Sie dämpfen den Auftritt und federn ab
  • Sie sorgen für Schutz gegen Steinchen

Wer sich einen Laufschuh im Fachgeschäft einkauft, kann dort auch eine kameragestütze Laufbandanalyse vornehmen lassen. Besonders vor dem ersten Lauf ist dies ein sehr nützliches Hilfsmittel, um den passenden Schuh zu finden.

Running Schuhe von bekannten Herstellern

Um das Freizeit- und Fitnessprogramm „Laufen“ korrekt durchführen zu können, verlassen sich viele Sportler auf die bekannten Marken von Schuhen und Bekleidung. Deren Erfahrungswerte sorgen dafür, dass die Schuhe gleich richtig konzipiert sind und so den Einstieg in den Sport nicht gleich mit Verletzungsrisiken behaften. Laufschuhe wie der Nike Air Max 1 sind beispielsweise schon seit Längerem bekannt und wurden öfter weiterentwickelt, bis er in der heutigen Form zur Verfügung steht. Mittlerweile sind gute Sportartikel und auch Laufschuhe in Onlineshops erhältlich, die den Einkauf nicht nur einfacher, sondern oft auch günstiger machen. Für ein Paar gute Laufschuhe dieser Kategorie zahlt man zwar etwas mehr, hat aber dafür auch die Garantie, dass sie perfekt sitzen und ihre Funktion erfüllen. Die modernen Materialien sorgen für viel Komfort, da braucht man auch kein Leder mehr, wie es vor Jahren an den Laufschuhen noch verarbeitet wurde. Meshfutter und Mesheinsätze in Verbindung mit einem atmungsaktiven Obermaterial sorgen dafür, dass im Schuh ein gutes Klima herrscht und der Fuß nicht durch Schwitzen wund gelaufen wird.

Über den Autor

Neue Trends sucht und findet man am besten auf Trendartikel.at, denn hier wird rund um die Uhr über brandaktuelle News, Wissenswertes und Interessantes aus dem Alltag berichtet. Dabei sind die Informationen breit gefächert und umfassen alle Bereiche des täglichen Lebens.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo