In der heutigen Zeit finden sich Uhrenbeweger nicht mehr in jedem Haushalt. Doch in früheren Zeiten gehörte das mechanische Gerät zum Uhren aufziehen zum Alltag einfach dazu und bewahrte teure Uhren vor bleibenden Schäden. Sammler und Liebhaber wertvoller Zeitmesser besitzen natürlich nach wie vor Uhrenbeweger und schützen damit ihre exklusiven Objekte. Mit einem Uhrenbeweger lassen sich Automatikuhren ständig betriebsbereit halten, auch wenn man sie gar nicht trägt. Denn die Uhr wird in dem Gerät befestigt und eine intelligente Mechanik dreht die Uhr langsam um die Rotorachse. So wird die Uhr einfach und problemlos aufgezogen und ist ständig für eine Präsentation, aber auch für ihren Einsatz im Alltag, bereit.

Uhrenbeweger als Sammlerstücke

Ebenso wie die Zeitmesser selbst, gelten die formschön gearbeiteten Uhrenbeweger aus früheren Zeiten als echte Sammlerstücke. Aufwändig gearbeitet beeindrucken die Gerätschaften mit edlen Materialien aus Holz und hochglanzpolierten Metallelementen. Auch sind unterschiedliche Aufzugsprogramme bekannt und nach wie vor erhältlich. Der Uhrmacher und auch der Hersteller gaben die Drehrichtung und auch die Anzahl der Umdrehungen pro Tag vor, denn diese unterscheiden sich je nach Modell und Uhr. Meistens werden die Chronographen im Uhrzeigersinn aufgezogen und benötigen bis zu 900 Umdrehungen pro Tag. Es gibt jedoch auch linksläufige Automatik-Kaliber.

Welche Uhr benötigt einen Uhrenbeweger?

Historische Uhren, aber auch moderne Zeitmesser, die mit einem ewigen Kalender oder einer Mondphasenanzeige ausgestattet sind, werden mit Hilfe eines Uhrenbewegers permanent am Laufen gehalten. Denn eine Neueinstellung aller Daten ist meist sehr aufwändig und zeitintensiv. Durch den Dauerbetrieb kann auch eine Verharzung des Uhrenöls verhindert werden. Und sogar die Ganggenauigkeit der Uhr lässt sich mit einem Uhrenbeweger präzise bestimmen. Moderne Modelle wie z.B. Uhrenbeweger von Kadloo dienen auch heutzutage Uhrmachern noch zur Kontrolle. Läuft die reparierte Automatikuhr auch wie vom Kunden gewünscht? Uhrenbeweger gibt es nicht nur für eine Uhr, in größeren Geräten finden bis zu sechs und noch mehr Uhren Platz. Es ist auch ein Modell für besonders schwere Zeitmesser erhältlich. Bekannte Marken wie Eilux, Elma, BUBEN & ZÖRWEG und MTE stehen für hervorragende Qualität und erstklassige Verarbeitung. Uhrenliebhaber investieren einmalig in hochwertige Uhrenbeweger und freuen sich über ihre kleine, aber feine Sammlung an erstklassigen Chronographen.

Über den Autor

Neue Trends sucht und findet man am besten auf Trendartikel.at, denn hier wird rund um die Uhr über brandaktuelle News, Wissenswertes und Interessantes aus dem Alltag berichtet. Dabei sind die Informationen breit gefächert und umfassen alle Bereiche des täglichen Lebens.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo