Bilden sich mit zunehmendem Alter Fältchen im Gesicht, fühlen sich die betroffenen Personen unter Umständen unattraktiv. Ebenso verhält es sich mit Hängebäckchen, die aus einem schlaffen Gewebe resultieren und zu einem Verlust der Gesichtskonturen führen. Um der Haut ein vitales und jugendliches Aussehen zu verleihen, entscheiden sich die österreichischen Kunden für eine Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure bei Juvenis Wien. Im Ärztezentrum der Hauptstadt Österreichs profitieren die Patienten von einer kompetenten Behandlung und einem professionellen Service.

Beim Acht-Punkte-Lift füllen die fachkundigen Hautärztinnen Hyaluronfiller in zuvor definierte Gesichtsregionen. Beispielsweise eignet sich die Methode, um die Knitterfältchen an den Wangen und den Augen zu entfernen. Des Weiteren benutzen die Mediziner die Substanz, um dem Antlitz ihrer Kunden neues Volumen zu verleihen. Aufgrund einer lokalen Betäubung und eines sanften Injektionsverfahrens verspüren die Verbraucher kaum Schmerzen. Zudem geht die Faltenunterspritzung in der Regel ohne Nebenwirkungen vonstatten.

Informationen zur Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure bei Juvenis Wien

Störende Fältchen beeinträchtigen das Selbstbewusstsein und damit die Lebensqualität der Patienten. Mit einer unkomplizierten Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure bei Juvenis Wien erhalten die Kunden innerhalb kurzer Zeit ein vitales Aussehen. Hierbei unterstützt die eingespritzte Substanz die Gewebeschichten, sodass diese unterhalb der Epidermis praller wirken. Dadurch verschwinden beispielsweise dunkle Schatten unter den Augen sowie eingefallene Stellen an den Schläfen und Wangen.

Juvenis bietet den Kunden Professionalität

Im Ärztezentrum übernehmen qualifizierte Dermatologinnen den Eingriff, über den sie die Patienten in einem unverbindlichen Beratungsgespräch informieren. Während der Behandlung stehen die Gesundheit und das Wohlbefinden der Kunden im Mittelpunkt. Aus dem Grund sprechen die Ärztinnen mit den Patienten individuelle Behandlungsmöglichkeiten ab. Nach der Faltenunterspritzung profitieren die Verwender von glatten Gesichtszügen und einem makellosen Teint.

Zum erfahrenen Ärzteteam des Medical Centers gehören Dr. med. Sibylle Wichlas und Univ. Prof. Dr. med. Tamara Kopp. Beide Frauen arbeiten als Fachärztinnen für Dermatologie und Venerologie. Die Kosten einer Behandlung mit Hyaluronsäure orientieren sich in der Regel an dem unterspritzten Bereich. Im Schnitt liegen die Gebühren bei 910 Euro.

Über den Autor

Neue Trends sucht und findet man am besten auf Trendartikel.at, denn hier wird rund um die Uhr über brandaktuelle News, Wissenswertes und Interessantes aus dem Alltag berichtet. Dabei sind die Informationen breit gefächert und umfassen alle Bereiche des täglichen Lebens.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo