Die Freude ist groß, denn endlich rücken die Traumwohnung und das künftige Eigenheim in greifbare Nähe. Auch der Termin für eine Wohnungsbesichtigung steht und die Spannung steigt von Tag zu Tag. Wird die Wohnung halten, was die Beschreibung und die Fotos im Inserat versprochen haben? Klar, die Euphorie ist groß, denn ein Umzug in eine neue Bleibe ist immer auch der Beginn eines neuen Lebensabschnittes. Trotzdem sollte man jetzt erst Recht einen kühlen Kopf bewahren und mit einer Checkliste die Vor- und Nachteile ausführlich beleuchten. Damit am Ende keine bösen Überraschungen warten!

Checkliste unterstützt während einer Wohnungsbesichtigung

Ist man erst einmal vor Ort, überschlagen sich die Fragen im Kopf und viele wichtige Punkte vergisst man vielleicht sogar in der ersten Hektik? Mit einer privaten Checkliste, in aller Ruhe und im Vorfeld erstellt, kann das nicht passieren. Welche Fragen sind nun für den zukünftigen Wohnort relevant? Vor allem die Infrastruktur in der unmittelbaren Umgebung ist interessant. Wo befindet sich die nächstgelegene Schule, der Kindergarten, Einkaufsmöglichkeiten, Lärmbelästigung, Spielplatz, Naherholungsgebiete usw. usw.? Auch die Frage nach Haustieren und ob ihre Haltung in der Wohnung erlaubt ist, gehört unbedingt auf die Checkliste. Wie sieht die ärztliche Versorgung in der Region, in diesem Stadtteil, aus? Wird sich der Flächenwidmungsplan in der Nachbarschaft noch ändern? Nur weil heute eine große, grüne Wiese direkt hinter dem Haus liegt, bedeutet das nicht zwingend, dass es auch so bleibt.

Mängel an Wänden und an der Bausubstanz erkennen

Besichtigt man eine „gebrauchte“ Immobilie, ist es sinnvoll, einen Fachmann mit an Bord zu haben. Denn dieser weiß, worauf es bei der Wohnungssuche ankommt und erkennt Stockflecken, alte Wasserschäden und schlecht isolierende Fenster auf einen Blick. So lassen sich Fehlkäufe ganz einfach verhindern. Auch ein Gespräch mit den Nachbarn ist aufschlussreich, denn diese Menschen trifft man zukünftig Tag für Tag, hier sollte die Chemie also stimmen. Bevor allerdings eine Wohnungsbesichtigung auf dem Programm steht, muss erst einmal eine freie Wohnung oder auch ein Haus gefunden werden. Die beste Adresse dafür lautet Immobilienscout24.at, DIE Immobilienplattform im Netz. Dort werden Häuser zum Verkauf, aber auch als Mietobjekt, angeboten und auch Wohnungen werden mit zahlreichen Fotos und detaillierten Beschreibungen präsentiert. Immobilienscout24.at bringt Eigentümer und Mieter zusammen, klappt dann auch noch die Wohnungsbesichtigung, steht einem baldigen Umzug nichts mehr im Wege.

Über den Autor

Neue Trends sucht und findet man am besten auf Trendartikel.at, denn hier wird rund um die Uhr über brandaktuelle News, Wissenswertes und Interessantes aus dem Alltag berichtet. Dabei sind die Informationen breit gefächert und umfassen alle Bereiche des täglichen Lebens.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo