Salzburg ist primär durch die Salzburger Festspiele und als Mozartstadt bekannt. Letzteres liegt in der Tatsache begründet, dass der Komponist, beispielsweise der Zauberflöte, dort geboren ist und mehr als die Hälfte seiner Lebenszeit dort verbrachte. Die Lage der Stadt beeindruckt mit einem Bergpanorama und der alles überragenden Burg Hohensalzburg.

Salzburg kann man kulinarisch und kulturell erleben

Kultur bedeutet hier natürlich auch Architektur. Salzburg ist architektonisch stark durch den Barock geprägt. In diesem Sinne finden sich viele Kirchen, die im Barockstil in dieser Häufigkeit selten woanders zu finden sind. Das Zentrum der Stadt ist als Weltkulturerbe der UNESCO eingetragen. Dies liegt unter anderem am Salzburger Dom. Dieses eindrucksvolle Gebäude steht weitestgehend frei in der Innenstadt und wurde durch schwere Brände in der Vergangenheit immer wieder zerstört, beschädigt und wieder aufgebaut. In den Handelsgassen der Altstadt findet sich die Geschichte und der Wandel der viertgrößten Stadt Österreichs wieder.

Salzburg, die Mozartstadt

Kulturell betrachtet ist die Musikstadt Salzburg von besonderem Wert. Die musikalische Frühentwicklung war stark kirchlich geprägt. Entsprechend finden sich in den Kirchen und Gebäuden des Klerus häufig Hinweise auf das Wirken berühmter Volks- und Kirchenmusiker. Vielleicht noch bekannter sind die Salzburger Festspiele selbst. Die Urform existiert bereits seit 1920, als der „Jedermann“ dort vor dem Dom aufgeführt wurde. Ergänzend wurden einst von Herbert von Karajan die Osterfestspiele gegründet. Die Spielorte sind das große Festspielhaus, sowie auch das Haus für Mozart. In Salzburg gibt es über das Jahr verteilt mehr als 220 Kammerkonzerte. Viele darunter, finden im Marmorsaal des Schlosses Mirabell statt. Jenes Schloss zählt seit jeher zu den Touristenmagneten der Stadt. Es befindet sich heute in der Neustadt der Stadt Salzburg. Wer die Mozartstadt Salzburg im Frühling erleben will, flaniert durch die schönen, alten Gassen der Stadt, inmitten kirchlicher und weltlicher Gebäude, die viele Jahrhunderte abbilden. Genauso laden die vielen Gärten der Schlösser der Stadt zu einem Spaziergang ein. Kulinarisch gibt es Angebote aller Nationalitäten. Besonders reizvoll wäre hier wohl traditionelle österreichische Küche. Für das leibliche Wohl ist auch durch eine eigene Weißbierbrauerei gesorgt.

Salzburg ist vielseitig und geschichtlich interessant

Das bemerkt man recht schnell zwischen den beeindruckenden Bauten. Man sollte sich für einen Besuch in der Mozartstadt Zeit nehmen. Zeit, um auch mal zu verweilen und bewusst Eindrücke aufzunehmen. Eine riesige Auswahl an unterschiedlichen Hotels gibt es bei Expedia.at/Hotels. Viele der Hotels sind in historischen Gebäuden untergebracht. Entsprechend ist auch ein Rundgang durch scheinbare Touristengegenden lohnend.

Über den Autor

Neue Trends sucht und findet man am besten auf Trendartikel.at, denn hier wird rund um die Uhr über brandaktuelle News, Wissenswertes und Interessantes aus dem Alltag berichtet. Dabei sind die Informationen breit gefächert und umfassen alle Bereiche des täglichen Lebens. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@trendartikel.at kontaktieren.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.